•  
  •  

Reinacher Heide BL


image-7337104-140407-04026.jpg


Aufnahmen mit meiner Sony A-37, anschliessend Verarbeitung mit dem m.objects Programm.




Lebensader Birs BL


image-7337334-141123-06274.jpg


Wanderung entlang der Birs bei Reinach BL 


Die Reinacherheide ist ein Naturschutzgebiet mit Magerrasenbeständen, Trockengebüschen und dem Auenwald. Sie ist ein wahres Vogelparadies mit 83 verschiedenen Vogelarten. Die Birs entspringt einer Quelle etwas südwestlich von Tavannes im Berner Jura. Bei Delémont (Delsberg) vereinigt sie sich mit den beiden Bächen La Sorne und La Scheulte. Zwischen Soyhières und Liesberg wechselt sie vom französischen ins deutsche Sprachgebiet und tritt in das zum Kanton Baselland gehörende Laufental über. Bei der Klus Angenstein durchquert der Fluss die Blauenkette und gelangt ins Birseck, das Tiefland bei Aesch. Die Birs mündet nach 73 Kilometern in Basel in den Rhein.






Flusskraftwerk Dornachbrugg


image-7328473-150507-07739.jpg


Das Wasserkraftwerk liegt unter den Strassen- und Fussgänger-Brücken über die Birs, welche das solothurnische Dornach mit Reinach im Baselland verbindet. Das von der EBM (Genossenschaft Elektra Birseck) erstellte Kraftwerk Dornachbrugg befindet sich heute im Eigentum der Kleinkraftwerk Birseck AG (KKB). Es produziert mit über 7 Millionen Kilowattstunden jährlich Strom für gegen 2000 Haushalte. Die Anlage wurde unteridisch angelegt und arbeitet vollautomatisch.

Ich habe die Anlage am 7. Mai 2015 bei Hochwasser fotografiert.